Single Blog Title

This is a single blog caption

Zum Glück sind jetzt erstmal Ferien…

8. Spieltag
[14.10.2018]

BSV Eintracht Mahlsdorf I

: SF Johannisthal

3-1

 

Steigerung kam zu rechten Zeit………. 

Eigentlich waren die Vorzeichen recht klar, Sonntagmittag, wunderschöner spät Sommertag und ein Rasenplatz vom feinsten. Für jeden Fußballer ein Fest! Die Mannschaft war eingestellt und jedem war klar, wollen wir die Tabellenführung behalten, müssen wieder drei Punkte her. Scheinbar hatten aber unsere Spieler irgendwie zwischen Kabine und Spielfeld vergessen, dass man einen tiefstehenden Gegner nur mit Geschwindigkeit und Bewegung bezwingen kann.  Zwar dominierten wir von Anfang an das Spiel, überzeugen konnten wir aber nicht. Wenig Laufbereitschaft, kein Tempo und vor allen keine Leidenschaft. Das waren die Gründe warum wir kaum Torchancen kreieren konnten. So kam wie es kommen musste, ein Konter durch den schnellen Stürmer von Johannisthal, ein Foul im Strafraum und schon stand es 0:1! Auch danach änderte sich eigentlich nichts. Im Gegenteil, unser langsamer behäbiger Spielaufbau setzte sich fort!  Auch ein Elfmeter für uns brachte keinen Ruck, denn der wurde vergeben. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte unsere Offensivabteilung mal den Schneit im 1 gegen 1 in den Strafraum zu gehen. Einen Pass vor s Tor gelegt und eingeschoben. So einfach kann Fußball sein, wenn man sich was traut und Geschwindigkeit hat!

Nach einer heftigen Kabinen Ansprache durch das Trainerteam, sah man von Anfang an der 2. Halbzeit eine Reaktion unserer Mannschaft. Viel mehr Tempo, Einsatz und Laufbereitschaft waren die Gründe, warum wir dann doch nach 90 Minuten verdient als Sieger vom Platz gingen.  Bei mehr Konzentration hätten wir jedoch schon früher als in der 90. Spielminute alles klar machen können.

Fazit: Ein Spiel, was zwar nie richtig auf der Kippe stand, jedoch es einiger Anstrengungen benötigte, um als Sieger vom Platz zu gehen.

Jetzt hat die Mannschaft einige Tage frei, da wir ja seit der letzten Saison, auf Grund unserer Wettkampfreise nach China, durch trainiert haben. Man hat schon in den letzten Spielen gemerkt, dass der Akku leer ist und dadurch die nötige Spritzigkeit und Konzentration fehlt. Also Männer genießt die freien Tage und erholt euch! Nach den Ferien wartet eine erneut schwere Aufgabe mit Borussia Pankow auf uns. Unser Ziel ist der Aufstieg – das heißt wir müssen gegen jeden Gegner ernst nehmen und die nötige Einstellung an den Tag legen. Fußballerisch gibt es kaum was zu „meckern“ , der Kopf ist es Männer! Den dürfen wir nicht in der Kabine vergessen, so wie in der 1. Halbzeit, sonst wird es schwierig ein Spiel zu gewinnen!  

Aufstellung:

Tor:Luis Weber,
Abwehr:Julian Bufe, Felix Friedrich, Niklas Isberner, Florian Gzuk,
Mittelfeld:Cedric Karow, Tom Rostock, Oliver Spigaht, Benjamin Dahler,
Angriff:Marc Benjamin Westphal,

Auswechslungen/Wechsler:

Egor Vasilev für Marc Benjamin Westphal (21.) , Marvin Müller für Benjamin Dahler (27.) , Benjamin Dahler für Cedric Karow (46.) , für Julian Bufe (50.) , Marc Benjamin Westphal für Egor Vasilev (55.) , Julian Bufe für Oliver Spigaht (75.) , Oliver Spigaht

 

Ergebnis Torschuetze Vorlage Spielzeit
0:1 4. Minute
1:1 Marvin Müller Tom Rostock 45. Minute
2:1 Tom Rostock Marvin Müller 63. Minute
3:1 Tom Rostock Oliver Spigaht 90. Minute

     

                  

Leave a Reply

*