Single Blog Title

This is a single blog caption

F1 – Ungefährderte Heimsieg gegen Schmöckwitz 11:0

Vor zwei Jahren taten sich unsere Jungs noch etwa schwer gegen die Grün-Weißen aus dem Süden von Köpenick. Der Heimsieg von 5:3 war damals hart umkämpft.

Bereits nach wenigen Minuten merkte man jedoch, dass die Lila-Weißen inzwischen deutliche spielerische Vorteile hatten. Das es einige Minuten bis zum Führungstreffer des wieder genesen Torjägers Theo dauert, lag an der sehr defensive Spielweise der Gäste. Von nun an fielen die Tore im 3 Minutentakt. Erst in der Schlussphase kamen die Schmöckwitzer gefährlich vor das Tor der Gastgeber, scheiterten jedoch an dem aufmerksamen und entschlossenen Torhüter Sebastian. Unsere Abwehr war zu diesem Zeitpunkt sehr weit aufgerückt, was aufgrund der deutlichen Überlegenheit ganz normal ist. Am Ende stand es leistungsgerecht 11:0 für die Mahlsdorfer.

Im Gesamtem war es wieder ein gutes Spiel unserer Mannschaft. Man hat versucht und weitgehend unser Spiellinie gegen etwas schwächere Gegner umgesetzt und schöne Spielkombinationen den Zuschauern und Fans gezeigt. Natürlich ist noch nicht alles perfekt. Wir müssen weiter an den Abschlüssen vor dem gegnerischen Toren arbeiten sowie an der Disziplin der Mannschaftsordnung im Spiel.  Die Mannschaft ist in einigen Situationen viel zu Offensiv.

Leider kommt es in den Hinrunden der jüngeren Jahrgänge viel zu oft zu diesen einseitigen Spielen. Vielleicht sollte der Berliner Fußballverband auch mal über Jahrgangsligen, wie in München nachdenken.

 

Torwart: Sebastian Garcynski (-/-)
Abwehr: Ben Corsalli (-/-), Keron Wilke (-/1), Furkan Türkan (-/-)
Angriff/Mittelfeld: Theo Jokiel (5/1) Louis Westholm (-/1), Luca Beyer (4/1) Gregor Grochowski (1/1), Cillian Quiring (-/-), Lyo Nowotnik (1/2)

 

Berthold Grochowski

Leave a Reply

Privacy Policy Settings