shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

Single Blog Title

This is a single blog caption

U9 – …von nicht gesuchten Eiern

Oster-Blitzturnier aufm Hach

Samstag, 20.04.2019    von 10:00 bis 13:30 Uhr

Lineup: Ben, Fynn, Ghazi, Julien, Leon, Nikita, Ole, Oscar, Tim, Timi

Ergebnis: Dritter (von vier)

Eigentlich wollten wir Karfreitag und Ostersamstag den Eurocup beim LBC spielen. Dieser wurde jedoch kurzfristig abgesagt. Der Hach war frei und dank unserer Kontakte drei Gegner schnell gefunden. Es entwickelten sich entspannte Vergleiche ohne Schnick und Schnack. Die Sportfreunde aus Bad Saarow wollten gerne kommen, konnten jedoch ferienbedingt nur sechs Spieler an den Start bringen. Ihren Wunsch nach Leihkeepern konnten wir erfüllen. Danke dafür schon mal an Jule, Niki und Tim.

Das Fazit heute gleich vorweg: Mit den gezeigten Leistungen unser Jungs sind wir heute in Anbetracht der Umstände grundsätzlich zufrieden. Waren die Gegner jeweils mit ihrer Ersten am Start, waren wir ein F1/F3-Mix. Auch das war an einigen Stellen zu merken (Laufwege, Kreuzen, „unerwartete“ Diagonalbälle, …). Dazu kam, dass Einige in unseren Reihen in nur wenigen Spielen zeigten, wozu sie eigentlich in der Lage sind. Außerdem zeigte sich die altbekannte Schwäche der U9 im Torabschluss. So manches Ei musste der gegnerische Keeper leider nicht im Netz suchen… Und schaut man sich die Statistik an, fressen wir fast alle Tore in den letzten Spielminuten; riecht nach Kondibolzen im Trainingslager .

Als Turniermodus war „Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückrunde“ ausgemacht. Ein Spiel dauerte 15 Minuten und damit auch alle schön kaputt sind, wurde ein E-Jugend-Spielfeld abgesteckt.

Oscar meldete sich nach dem Warmup mit „Trainer es geht nicht“ ab. Vorbildlich und gute Besserung; brachte den Rotaplan trotzdem durcheinander.

In den Spielen gegen Stern Marienfelde waren wir klar besser. Hier fielen unsere heutigen Schwierigkeiten im Zusammenspiel nicht weiter auf (Hinrunde 5:0, Rückrunde 2:0). Ungenaues Passspiel konnten wir mit unseren Geschwindigkeitsvorteilen wett machen.

Concordia Britz zeigte uns gleich zwei Mal, warum sie bei unserem LV am 1. Mai dabei sind. Jeder unserer Fehler wurde gnadenlos bestraft. Dazu eine top Einstellung, die wir heute leider öfter vermissen ließen. Gegen die Jungs aus Neukölln hätten wir uns heute auch in Topbesetzung strecken müssen (0:4, 1:4).

Die Rumpftruppe aus Bad Saarow spielte ohne Wechsel durch. Hut ab, und das bei den heutigen Temperaturen. Beide Duelle waren auf Augenhöhe. Technische Vorteile unsererseits wurde durch körperbetontes Spiel, Kampf und Einsatz wettgemacht. Außerdem hatten sie ja unsere Keeper, die in den Spielen gegen uns zur Höchstform aufliefen… (2:4, 1:0).

Tolles Frühlingswetter, entspannte Eltern, die die nicht genutzte Hälfte des Kunstrasens als Liegezuschauerwiese okkupierten, Fairplay von allen Teams – es hat Spaß gemacht. Dank auch an Detta, der kurzfristig mit Speis und Trank zum gelungenen Vormittag beitrug.

Leave a Reply

*