Single Blog Title

This is a single blog caption

Guter Saisonabschluss 2018/2019 beim Turnier von SG Dresden-Striesen

Tor: Sebastian Garcynski

Abwehr: Mika Rosse, Ben Corsalli, Gregor Grochowski

Mittelfeld, Angriff: Theo Jokiel, Cilian Quiring, Lyo Nowotnick, Louis Bunkowski, Luca Beyer

 

Während die meisten Mahlsdorfer noch ihre Tiefschlafphase genossen, waren unsere Jungs bereits erneut auf den Weg in die sächsische Landeshauptstadt. Die SG Dresden-Striesen hatte zu einem internationalen Turnier in ihr großzügiges Leistungszentrum geladen. Die 15 Teams spielten zunächst in zwei Gruppen, um den Einzug ins Viertelfinale.

Für unser 2011er Jahrgang galt es auch in diesem F-Jugendturnier auch gegen den älteren Jahrgang zu bestehen. Erneut zeigte sich die Mannschaft gegen Gleichaltrige Teams ihre spielerische Klasse und gewann die Spiele gegen Gröditz, Striesen III, Goppeln und Halle mit einem Torverhältnis von     17:1 (Eigentor Gregor).  Ein völlig anders Bild ergab sich gegen die körperlich überlegenden Teams. Hier war man naturgemäß in den Zweikämpfen eher zweiter Sieger, zudem blieb kaum Zeit ein Kombinationsspiel aufzuziehen. Dennoch konnte Dank unserem erneut sicheren Torwart Sebastian gegen den Halbfinalisten Radebeul ein 0:0 erreicht werden. Im Spiel gegen die erste Mannschaft des Gastgebers drehten die Jungs sogar einen Rückstand und mussten dennoch mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer der Weiß-Roten hinnehmen (2:3). Gegen die starken Tschechen aus Usti (1:4) und Prag    (0:5) war hingegen, bei schwülheißem Klima, nix zu Löten an der Holzkiste. Dank der Siege gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers (2:1) und Halle (2:0) beendeten die Jungs das Turnier mit einem guten 9. Platz (5/1/3).

Torschützen: Theo (7), Luca (5), Cilian (4), Lyo (3), Louis (2), Gregor (1)

Den Turniersieg holten sich die kampfstarken Senftenberger gegen die Mannschaft aus dem böhmischen Most.

Eine wunderbare Saison ging nun zu Ende. Als Elternvertreter heißt es an dieser Stelle dem Trainerteam und deren Familien einen großen Dank auszusprechen. Es ist einfach klasse, wieviel Zeit sie in unsere Jungs investieren. Zumal man als Jugendtrainer erschwerte Bedingungen hat. So sind nicht nur die Spieler bei Laune zu halten, sondern auch deren Eltern.

 

Berlin, 11.06.2019

 

Berthold Grochowski

Leave a Reply

Privacy Policy Settings

Pin It on Pinterest

Share This