Single Blog Title

This is a single blog caption

Effektivität hatte an diesem Tag die Nase vorn…

7.Punktspieltag
Hertha 03 II vs BSV Eintracht Mahlsdorf 4:2 (3:0)

Aufstellung: Justin Ulbricht- Julian Bufe, Justin Fiebig, Shawn Siebert, Niklas Isberner- Cedric Karow, Marvin Müller-Tom Rostock, Oliver Spigaht, Benjamin Dahler- Alexander Karow

Tore: 1:0 Sebastian Amm (5.)
2:0 Pascal Brossmann (31.)
3:0 Basiru Barry (45.)
3:1 Alexander Karow (46. VA Wilhelm)
3:2 John Wilhelm (58. VA Westphal)
4:2 Jonah Stuhr (66.)

Auswechslung:
(6.) Ludwig Frommer / Marvin Müller
(30.) Benjamin Westphal / Ludwig Frommer
(46.) John Wilhelm / Benjamin Dahler
(60.) Benjamin Dahler / Benjamin Westphal

Besonderes Vorkommnis: Cedric verschießt Foulelfmeter (80.)

Bericht: Zwei kurzfristige Ausfälle ein klares Chancenplus und zu viele individuelle Fehler, dass waren die Inhalte in dieser Partie. Beim Spitzenreiter haben wir unnötige Punkte liegen gelassen. Erste Halbzeit… nach sehr gutem Anfang und zwei hochprozentigen Chancen von Alex, dann ein unnötiger Bruch in unserem Spiel. Die Zehlendorfer hatten genau in unserer Druckphase immer die richtige Antwort auf dem Fuß. Der Glaube und die Körpersprache unserer Jungs sank auf Null in dieser Hälfte. In der Halbzeit dann klare Worte an das Team. Eine völlig andere Köpersprache in Halbzeit zwei. Von Beginn an spielte nur noch die Mahlsdorfer Eintracht. Zwei schnelle Tore und wir waren wieder in der Partie…danach noch Chancen (fast im Minutentakt) die zum Ausgleich hätten führen müssen, aber der Fußballgott meinte es an diesem Tage nicht so gut mit uns. Am Ende ein klares Chancenübergewicht für uns, aber wem nützt das…!
Der Trainer der Zehlendorfer entschuldigte sich nach der Partie für den Sieg seiner Mannschaft…mehr braucht man nicht mehr zu erwähnen. Wir bleiben trotzdem optimistisch und wollen weiter an unserem Manko Torausbeute feilen.

Leave a Reply

Privacy Policy Settings