Single Blog Title

This is a single blog caption

E2 – Mit Bauchschmerzen nach Pankow!

14.09.19 – 13:30 Uhr – Auswärtsspiel beim VfB Einheit zu Pankow – Endstand: 5:7 (3:3)

Lineup: Benedikt, Felix, Julian, Nikas, Leon, Ole, Oscar, Tim, Timi

Nur vier Stammkräfte der E2 und auch keinen der etatmäßigen Keeper dabei. Das kann bei den Trainern schon mal Bauchschmerzen auslösen. Trotzdem wollten wir gegen einen, in unserer Hammerstaffel, eher machbaren Gegner etwas mitnehmen. Wird natürlich schwer, wenn man nach zwei Minuten schon zwei Dinger kassiert hat. Zum Glück kam unsere Defence dann doch auf Betriebstemperatur und wir durch Nickas zum Anschlußtreffer. Damit hat er sich endlich mal belohnt! Blöderweise fingen wir uns noch einen Eckendurcheinaderreingepiekt-Ball, trotzdem war zu erkennen, dass wir wollten. Unser Druck führte dann auch zum Doppelschlag in der 22.; erst Ole überlegt, dann Nickas diesmal mit Mut! Wenn man sich traut, trudelt so ein Ball auch mal rein. Ausgleich zum 3:3 und Halbzeit. Machte es den Trainern einfach: Denkt ans letzte Wochenende! Nach gleichem Stand das Spiel gedreht.

Um die Sache jetzt sicher von hinten heraus zu spielen, wurde “Olix” in die Abwehr beordert. Der Plan ging richtig gut auf und lies unsere Springer noch cooler werden. Oscar wurde zweimal schön bedient und netzte kurz nach der Pause ein. Dann der schönste Treffer des Tages: Felix mit einem Strahl in den Winkel aus zwanzig Metern! Da darf man an der Linie auch gerne mal jubelnd in die Knie gehen… Noch mal fein von hinten von O auf O und du liegst mit 7:3 vorne! Legt Osi noch einige Male cooler ab, können wir uns auch in den zweistelligen Bereich schießen!

In den letzten zehn Minuten ließen die Kräfte etwas nach und wir erlaubten noch zwei Gegentreffer. Müssen beide nicht sein, aber Schwamm drüber! AHUswärtssieg!

Bauschschmerztruppe? Mitnichten! Beide Halbzeitkeeper (Julian / Tim) machten ihre Sache überragend. Auf der Linie top, aber als eigentliche Spieler das Aufbauspiel forcierend… Beide jeweils fehlerfrei, danke Jungs!

Die Stamm E2 nahm die Springer wie abgesprochen an die Hand und gab ihnen den benötigten Halt. Und diese zahlten zurück! Nickas mit zwei Tore und einer aus dem Hals baumelnden Lunge. Timi mit ungeahnter Kampfkraft und Leidenschaft, begeißtert, dass er mal wieder mit “seiner alten G2” auflaufen konnte. Tim vor allem zwischen den Pfosten ganz stark und clever! Den Vogel aber schoß heute Benedikt ab! Frech, mit toller Technik und keinen Weg scheuend – das erinnerte stark an den Benedikt aus der G1! Mit so einer Leistung gehört der Bengel ganz klar ins erste Team! Diese Leistung muss aber immer kommen; auch im Training….

Nach einem Siegeseis- / pils traten wir die Heimreise an. Sowohl Trainer, als auch Spieler merkten, dass die harte Trainingsarbeit der vergangenen Wochen nicht umsonst ist. Jetzt gilt es am kommenden Wochenende unseren Lauf gegen die wesentlich stärkeren Sterne aus Steglitz zu bestätigen!

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Privacy Policy Settings