Single Blog Title

This is a single blog caption

E1 Starke Leistung aber keine Punkte zum Saisonauftakt

05.09.20 – 13.30 Uhr + Ernst-Reuter-Sportfeld + Punktspiel Landesklasse vs. Hertha 03 Zehlendorf + Endstand 6:3 (3:1)

Aufstellung: Niki (Tor), Julian, Tim, Felix, Ole, Nickas, Finnlay, Fynn, Oscar, Tim

Tore: Ghazi 2, Fynn + Vorlagen: Finnlay 2, Felix

Schade, aber da wäre mehr drin gewesen. Die zwei Gastgeschenke (grobe individuelle Fehler) zum Auftakt müssen nicht sein. Trotzdem waren wir von Anfang an gut in der Partie. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen auf beiden Seiten. Man merkte, dass alle Akteure brannten; endlich wieder Spielbetrieb!

Die erste Hälfte ging auch dank der Geschenke an den Gegner. Wir stellten sie mit viel läuferischem Aufwand zu, trotzdem gab es immer einige Lücken. Kurze nach dem Pausentee lagen wir nach einem missglückten Einwurf unsererseits mit 1:4 hinten. Auf einmal ging ein Ruck durch die Mannschaft, wir übernahmen das Spiel und waren Mitte der zweiten Hälfe durch feines Spiel nach vorn und Übersicht nach hinten auf 3:4 rangekommen. Jetzt wollten wir alles und machten etwas auf. Das nutzte der gute Gegner und konterte uns eiskalt aus. Das ständige Anlaufen hatte Körner gekostet, was dann hinten heraus zu merken war. Trotzdem, nutzen wir unsere Chancen besser und gehen konsequent hin, gehen wir hier heute nicht als Verlierer vom Platz.

Neben den Vieren, die eigentlich immer liefern und auch heute das Spiel von hinten heraus gestalteten, taten sich heuer Ghazi und Finnlay besonders hervor. Auch wenn konsequenteres Abschließen (Ghazi) und die eine oder andere Zirkusnummer weniger (Finnlay) unserer Torausbeute gut getan hätte, hat es Spaß gemacht, euch vorne zu zu schauen.

Man of the Match Was unsere Offensive vorne versaute, machte Niki mit feinsten Flugeinlagen hinten wieder wett. Vier Riesen des Gegners vereitelte unsere Katze. Das ist das, was wir eh von ihm erwarten. Aber heute hat er sein “hochziehen” in die E1 auch spielerisch bestätigt. Schnelle und präzise Bälle in die Füße unserer Mannen. Stetes Labern erreicht den Spieler…, dazu noch etwas Training… nice, aber da geht immer noch mehr. Da Keeperkollege Poldi derzeit verletzt fehlt (gute Besserung an der Stelle) erklärte sich Niki bereit, beide Spielhälften im Kasten zu verbringen; danke. Torhüter und Linksaußen, Genie und Wahnsinn, der Ball der unterm Fuß durchflutschte und am Außenpfosten vorbei strich bleibt unter uns ;-).

P.S. Vielen Dank an den Jugendschirie von H03. Deine erste Spielleitung hast du gut gemeistert, aber lass dir eine Uhr schenken ;-). Theoretisch könnte man über die langen Spielhälften meckern, aber die Jungs dürfen eh erst wieder in gefühlten drei Monaten ran; also war jede Minute ein Geschenk. Danke und bleib am Ball.

Leave a Reply