Single Blog Title

This is a single blog caption

B2 – holpriger Ligastart auf dem Askanierring

Am ungewohnten Samstag trafen sich die 2004er Jungs auf dem Platz, auf dem Ihr Coach seine letzten ernsthaften Großfeldanstrengungen unternahm. Die Betriebssportgruppe durfte sich seiner Anwesenheit erfreuen und justament auf jenem Platz hatte er auch seinen letzten fussballerischen Höhepunkt in Form einer angekündigten direkt verwandelten Ecke 🙂 lang ists her – heutzutage ist er schon froh, wenn er unverletzt an der Seitenlinie auf und abrennt.

Der angesetzte Schieri erschien nicht, wodurch Rudi gezwungen war bei sommerlichen Temperaturen zu pfeiffen, was er wie immer souverän und wortreich tat. Sämtliche Nickligkeiten wurden mit einem klaren und nicht minder kurzen Wortschwal Richtung des jeweiligen Spielers und/oder Verantwortlichen im Keim erstickt.

Wir starteten sehr ordentlich aber waren speziell nach unseren eigenen Toren sehr unaufmerksam. Die mangelnde Chancenverwertung nehmen wir mittlerweile gelassen hin, da wir scheinbar jeder Zeit in der Lage sind, uns eben jene Chancen zahlreich herauszuspielen.

Insofern ein verdienter Sieg, mit sehr viel Luft nach oben. Besonders ärgerlich ist die neuerliche Verletzung von Luis, der sich scheinbar standhaft weigert mal eine volle Saison zu spielen. Wir hoffen, dass er schnell wieder an Board ist. Besonders erfreut hat die Coaches das emsige Tun von Oli, der (so hoffen wir) in dieser Saison scheinbar gewillt ist die “Diva” an den Spieltagen zu Hause zu lassen und den zweifelsohne in ihm vorhandenen Kerl etwas Auslauf zu geben. Aus meiner Sicht der beste Auftritt seit er bei uns die Außenbahn zum Glühen bringt.

Jetzt gilt es, gegen die stete Wundertüte Lichtenrade eine Leistungssteigerung hinzubekommen, die Chancen konzentrierter zu nutzen und die Gegentore deutlich zu reduzieren.

 

Leave a Reply

*