Single Blog Title

This is a single blog caption

A – Pokalspiel beim BFC Preussen am 11.08.2019

BFC Preussen – BSV Eintracht Mahlsdorf = 6:7 (2:2, 2:2) n.E.

Aufstellung: Luis Weber – Julian Bufe, Niklas Isberner, Cedric Karow, Florian Gzuk – Oliver Spigaht – Thomas Hein, Alexander Karow, Tom Rostock, Benjamin Dahler – Dennis Kurzke

Tore: 1:0 ? (4. Min, ?), 1:1 Thomas Hein (10. Min, Tom Rostock), 1:2 Alexander Karow (24. Min, -), 2:2 ? (42. Min, -)

Elfmeterschießen: 2:3 Cedric, 3:3 ?, 3:4 Alexander, 4:4 ?, 4:5 Benny D, 5:5 ?, 5:6 Tom, Preussen an die Latte, John wird gehalten, 6:6 ?, 6:7 Marvin, Jonas hält

Auswechslungen: Marvin Müller für Florian Gzuk (23.), Benjamin Westphal für Dennis Kurzke (37.), John Wilhelm für Thomas Hein (38.), Jonas Kürschner für Luis Weber (46.), William Franke für Benjamin Dahler (46.), Florian Gzuk für Tom Rostock (46.), Tom Rostock für John Wilhelm (64.), Dennis Kurzke für William Franke (64.), John Wilhelm für Dennis Kurzke (86.), Benjamin Dahler für Florian Gzuk (86. Min)

 

Ein Pflichtspielauftakt, der schwer einzuschätzen ist

Einer guten Vorbereitung mit einem breiten Kader wollten wir ein erstes Ausrufezeichen folgen lassen, indem wir den Klassen-höheren BFC Preussen aus dem Pokal kicken wollten. Wie die Luft dieses Jahr wehen wird, bekamen wir aber gleich nach 4 Minuten zu spüren. Einen kleinen Fehler im Spielaufbau nutzten die Süd-Berliner umgehend und netzten zur Führung ein. Mit der nun gefundenen Konzentration gestalteten wir unsere Spielidee sicherer und mit den Minuten immer zielgerichteter. Die Belohnung für das Annehmen der Herausforderung mit der fairen aber körperlichen Gangart stellte der Ausgleich in der 10 Minute dar. Tom setzte sich über halblinks bis fast zur Grundlinie durch und legte auf Thomas ab, der den langen Pfosten belaufend sein erstes A-Jugend-Tor erzielte. In der Zentrale, vor allem in der ersten Verteidigungslinie, fühlte es sich so an, dass wir immer mit einem Mann weniger agierten. Daher war ein strukturiertes Spiel schwierig. Eine Unstimmigkeit in den Reihen der Preussen nutzte Alex in der 24. Minute zur 2:1 Führung. Noch in der ersten Hälfte glich der BFC aus, nachdem Juli sich nur noch mit einem Foul zu helfen wusste und Marvin den fälligen Freistoß in der Mauer unhaltbar mit dem Rücken abfälschte.

Halbzeit 2 lief vor sich hin, ohne, dass wir spielerische Akzente setzen konnten. Beide Mannschaften versuchten, den entscheidenden Punch zu setzen, was jedoch niemandem gelang. Mit etwas gezielterer Laufbereitschaft und dem richtigen Ball zur richtigen Zeit wäre eine Entscheidung für uns vor dem Elfmeterschießen möglich gewesen, da wir gefühlt mehr vom Spiel hatten. Dies sollte jedoch heute nicht gelingen. So gingen wir in das Entscheidungsschießen und setzten uns in diesem nach 6 sehr gut getretenen Elfmetern durch.

Wir werden die nötigen Schlüsse aus dem heutigen Spiel, auch in Hinsicht auf die Motivation untereinander und die 100-prozentige Einsatz-Fitness, ziehen und haben dem Weltmeister von 1990 und Europameister von 1996 Icke Häßler Eines voraus. Am 11.08.2019 sind wir im Pokal eine Runde weiter gekommen. Ihm ist das mit seiner ersten Mannschaft im Parallel-Spiel nicht gelungen.

 

Hier ein kurzer Zusammenschnitt des heutigen Tages (Credits: Annett Isberner)

 

Leave a Reply

*